A+ A A-

Aktuelles

Ertrinken--Kinder besonders gefährdet

Im Jahr sterben in Österreich im Durchschnitt drei Kinder am Ertrinkungstod. Ertrinken ist bei Kindern die zweithäufigste Todesurache. Es ist ein lautloser Tod und passiert innerhalb weniger Minuten. Deshalb bitte Kinder bis 10 Jahre nie unbeobachtet am Wasser lassen. Die meisten Badeunfälle passieren übrigens beim hauseigenen Pool oder Teich.
Besonders gefährdet sind Kinder unter drei Jahren, denn sie können den Kopf nicht aus dem Wasser heben, und können deshalb auch in nur wenigen Zentimetern Wassertiefe ertrinken. Dieser "Totstellreflex" sei einer der Gründe, warum gerade Kleinkinder besonders anfällig sind, zu ertrinken.
Es gibt keinen absoluten Schutz vor dem Ertrinken. Aber ein Schwimmkurs kann das Risiko deutlichst minimieren. Und zum Schluß noch der laute Ruf an die Eltern: "LASSEN SIE IHR KIND NIE UNBEOBACHTET AM WASSER!!!!" Damit der Sommer ein schöner und erholsamer ist.